Aktuelles aus den Bereichen

13.02.2017   Eine strategische Partnerschaft kündigen Xerox und der Drucksteuerungs-Spezialist EFI an.

Insbesondere soll eine neue Generation digitaler Frontends (DFE) und Rasterimageprozessoren (RIP) für die Steuerung der Xerox-Drucksysteme auf den Markt gebracht werden. Im Rahmen dieser Allianz verkauf Xerox das DFE-Geschäft rund um den FreeFlow-Printserver an EFI. Xerox-Produktionsdruckchef Andrew Copley: "Unsere Kunden gewinnen eine leistungsstarke Lösung mit gesteigerter Effizienz, Performance und Qualität, welche die höchsten Anspräche der Produktion erfüllt. EFI ist ein Branchenführer mit ausgewiesener Erfolgsbilanz in Sachen Performance, Nutzerfreundlichkeit und nahtloser Integration in branchenübliche Workflow-Lösungen." Bereits in der Vergangenheit haben Xerox und EFI gemeinsam den neuen Druckserver Xerox IJ Print Server für das neue Inkjet-System Trivor 2400 entwickelt. Die nächste DFE-Generation soll dann in die EFI-Productivity Suite integriert werden. Infotrends-Gruppenleiter Jim Hamilton: "Für Xerox bedeutet dieser Schritt, dass Weiterentwicklung und Support von einem anerkannten Marktführer übernommen werden. Der Entschluss stärkt eine ohnehin solide Beziehung und eröffnet neue Möglichkeiten für künftige Angebote."

Weitere Informationen:
www.efi.com