th 3 asendia Fotolia 11774412.02.2018 Auf der Fachmesse Internet World vom 6. bis 7. März 2018 in München zeigen Asendia Germany und Asendia Austria das kompletten Spektrum für den E-Commerce-Handel mit Frankreich und der Schweiz.

Darunter auch Lösungen für Start-ups, die erstmals in die Nachbarländer expandieren wollen. Besonders attraktiv ist der Online-Handel mit Frankreich. Das Land zählt weltweit zu den interessantesten E-Commerce-Märkten. Mit einem Umsatz von rund 38 Mrd. Euro belegt Frankreich nach Großbritannien und Deutschland im E-Commerce den 3. Platz in Europa. Die französische Post zählt weltweit zu den führenden Postdienstleistern und betreibt eines der modernsten Logistiknetzwerke. Als eine der Muttergesellschaften von Asendia verfügt La Poste als Universaldienstleister im größten Flächenstaat Europas bei der Zustellung über eine Abdeckung von 100 Prozent. Hohe Kaufkraft und niedrige Mehrwertsteuer machen die Schweiz für deutsche Unternehmen spannend. Zudem ist die Retourenquote gering und die gute Zahlungsmoral der Schweizer schützt Online-Händler weitestgehend vor Zahlungsausfällen. Für den Warenversand in die Schweiz sind Kenntnisse der komplexen Zoll- und Steuervorschriften unerlässlich. Deshalb unterstützt Asendia, das Joint Venture von La Poste und Swiss Post, Online-Händler und junge E-Commerce-Unternehmen beim Markteintritt in die Schweiz von Anfang an. Insbesondere für Newcomer stellt der internationale Postdienstleister
ein intelligentes E-Commerce-Tool zur Verfügung, mit dem sich die Versandlabels
automatisch erstellen lassen. Ein Ansprechpartner betreut die Unternehmen dabei
von Anfang an.

 

Weitere Informationen:
www.asendia.de