Drucken
Kategorie: Archiv "Multichannel"

123.06.2014   Brasilien ist in diesem Jahr die am schnellsten wachsende IT-Nation.

Der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie und Telekommunikation wird 2014 voraussichtlich um 10,4 Prozent auf 122 Milliarden Euro zulegen. Im letzten Jahr lag Brasilien noch auf Platz 2 hinter Indien, das in diesem Jahr 7,8 Prozent Marktwachstum erreicht und damit noch hinter China (8,8 Prozent) abrutscht. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder: „Die IT-Märkte der BRIC-Staaten wachsen mit Ausnahme Russlands weiter deutlich schneller als der Weltmarkt. Das sind gute Nachrichten für diese aufstrebenden Volkswirtschaften, da Digitalisierung zusätzliches Wachstum und damit Beschäftigung und Wohlstand schafft.“ Die Informationstechnologie wächst in diesem Jahr weltweit voraussichtlich um 3,4 Prozent auf 1,17 Billionen Euro. Während dabei das Geschäft mit Software um 6,1 Prozent zulegt, steigen die Umsätze mit Hardware nur um 0,8 Prozent, und bei IT-Dienstleistungen beträgt das Wachstum 3,7 Prozent. Mit fast 27 Prozent haben die USA weiterhin den größten Anteil am globalen ITK-Markt. Die EU kommt auf rund 21 Prozent, darunter liegen Deutschland und Großbritannien jeweils bei 4,2 Prozent.

Weitere Informationen:
www.eito.com/internationales
www.bitkom.org

Bildquelle: Carlosh / pixelio.de