Drucken
Kategorie: Archiv "Multichannel"

28.11.2016   Die bluechip Computer AG stellt im Rahmen der Cloud Services den neuen Dienst "Desktop-as-a-Service" vor.

Durch Abrechnung pro Benutzer differenziert sich der mitteldeutsche Hersteller von PCs, Notebooks, Workstations, Tablets und Servern von bestehenden Angeboten. Interessant sind die Cloud Services für Fachhandels- und Systempartner, die ihren Kunden ganzheitliche Lösungen anbieten möchten und dabei Wert auf einfache Buchungs- und Administrationsportale legen. "Wir haben viel Feedback von unseren Partnern erhalten und möchten unser Versprechen, welches wir auf der bluechip LIVE 2016 gegeben haben, halten, nicht nur Dienste für die Partner, sondern gemeinsam mit den Partnern zu kreieren. Deshalb haben wir einen neuen Dienst geschaffen, der es ermöglicht, von überall auf der Welt mit jedem Gerät mühelos arbeiten zu können. Selbstverständlich bieten wir als deutscher Systemhersteller auch optional bluechip Mini-PCs oder 2-in-1 Geräte als Zugangspunkte zu den Cloud Services an - eine Lösung aus einer Hand, sowohl Hardware als auch Cloud," sagt Bogdan Kruszewski, Business Development Manager und Projektleiter Cloud bei der bluechip Computer AG. "Desktop-as-a-Service" bietet Benutzern einer Organisation einen Zugang zu einem Arbeitsplatz in der Cloud. Er beinhaltet die neuesten Microsoft Office Lizenzen, die Anbindung des virtuellen Arbeitsplatzes an Cloud Storage sowie die individuellen Konfigurations- und Installationsmöglichkeiten für die Fachhandelspartner. Damit lässt sich, unter Wahrung der jeweiligen Lizenz, jede Terminalserver-fähige Software individuell installieren.

Weitere Informationen:
www.bluechip.de