Drucken
Kategorie: Archiv "Dienstleister"

23.01.2017   Nach Meldungen der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei bereitet das japanische Finanzministerium den Verkauf von Anteilen der japanischen Post im Umfang von rund 11,6 Milliarden Euro vor.

Die Anteile sollen aber nicht vor Sommer in den Markt gehen hieß es weiter. Bereits 2015 hatte es erste Aktienverkäufe in einem dreiteiligen Börsengang gegeben. Zuvor war die Privatisierung der Post mehrfach an öffentlichem Widerstand und an Regierungswechseln gescheitert.

Weitere Informationen:
http://asia.nikkei.com/Markets/Equities/Japan-Post-stock-sale-hinges-on-market-staying-strong