Drucken
Kategorie: Datendruck

31.03.2021 Konica Minolta hat sich für seine Teilnahme an der 'virtual.drupa' vom 20. bis 23. April 2021 vorgenommen, gemeinsam mit Partnern und Kunden die Möglichkeiten des Drucks neu zu denken. Visionäre Trends werden in Bereichen wie Inkjet, Veredelung, Automatisierung und Augmented Reality (AR) behandelt.

Die Überwindung von Grenzen und die Erweiterung der Möglichkeiten des Drucks stehen im Mittelpunkt der Botschaften von Konica Minolta während der Online-Veranstaltung, bei der das Unternehmen einen eigenen Online-Showroom haben wird und eine Reihe von Webinaren veranstaltet. Organisiert wird die Veranstaltung von der Messe Düsseldorf, um den Schwung bis zur nächsten drupa im Jahr 2024 beizubehalten. Konica Minolta wird Updates zu seinem Maschinen-Portfolio für die grafische Industrie, inklusive Veredelung, Software, Beratung und Dienstleistungen geben. Ein Schlüsselbereich wird die Kluft zwischen technischen Innovationen in einer sich entwickelnden digitalen Welt einerseits und den Stärken und Werten von Print andererseits sein, auf den sich der Technologieführer während der vier Tage konzentriert.

Einen Schwerpunkt legt Konica Minolta auf die Unterstützung der Kunden im Hinblick auf die Nutzung neuer Geschäftsmöglichkeiten. Hierzu bietet Konica Minolta am 20. April, 10 Uhr das Webinar „Unexpected Value – Farbe ist mehr als bunt“ zum Business-Wert von Farbe an, das durchaus neue Umsatzchancen eröffnet. Getreu seines Mottos „Print it, Lack it, Foil it, Cut it - Love it” lädt Konica Minolta am 21. April, 10 Uhr in einem weiteren Webinar Interessenten zum Thema „Glamprint – Rock’n’Roll im Drucksaal“ ein. Hierbei stehen Farbe, Lackveredelung in 2D und 3D, verschiedenste Folien und die digitale Formgebung im Mittelpunkt.

Ein weiteres Hauptaugenmerk wird auf der Unterstützung der Kunden bei ihrer digitalen Transformation liegen. Die innovativen Software- und Hardwaresysteme des 10-jährigen Marktführers in Deutschland sind nahtlos miteinander verbunden, um eine vollständige Automatisierung zur Unterstützung von effizienteren Workflows vom ersten Auftrag bis zum fertigen Produkt zu ermöglichen. Dazu gehören Web-to-Print mit AccurioPro Flux, der Druckkontrollraum mit AccurioPro Dashboard, die tonerbasierten Produktionsdrucksysteme der Serien AccurioPress C4080 und C14000 - zusammen mit Konica Minoltas hochentwickelter Palette an Inline-Finishing-Systemen. Dieses Webinar findet am 21. April um 10:40 Uhr statt.

Eine weitere Attraktion ist die Vorstellung von Workflows in einem Webinar am 22. April, 10 Uhr für Konica Minoltas AccurioJet KM-1e LED-UV-Inkjet-Farbproduktionsdrucksystem. Dabei handelt es sich um den Nachfolger der 2016 auf der drupa offiziell vorgestellten AccurioJet KM-1.  Als einer der weltweit führenden Hersteller von Inkjet-Technologie wird Konica Minolta auch die technologischen Fortschritte bei den MGI JETVarnish Systeme vorstellen. Diese reichen von Einstiegssystemen bis hin zu B1-Systemen. Sie werden in einem angrenzenden Webinar am 22. April um 11:20 Uhr behandelt.

 

Weiter Informationen finden Sie uter : www.konicaminolta.de