27.03.2017   Anlässlich der Konferenz für Digital Marketing "Adobe Summit 2017" geben Adobe und Microsoft die Verfügbarkeit einer Lösung bekannt, die Unternehmen auf ihrem Weg zu besserer Customer Experience unterstützen soll.

Damit sind Werbekunden in der Lage, ihre kanalübergreifenden Kundenerlebnisse mithilfe der Adobe Experience Cloud und Microsoft Azure, Dynamics 365 und Power BI erfolgreich zu gestalten. Darüber hinaus erklären die Partner, gemeinsam an der Entwicklung eines offenen Industrie-Standards zu arbeiten. Ziel dieses neuen Standards ist es, eine einheitliche Basis für den Einsatz von Daten im Marketing, Vertrieb und in weiteren Services zu schaffen, die für eine erfolgreiche Customer Experience notwendig ist. "Kunden legen die Messlatte heute immer höher, wenn es zur Interaktion mit einer Marke kommt. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Unternehmen und ihre Customer Experience, wenn sie ihre Kunden nicht an den nächstbesten Wettbewerber verlieren wollen", so Abhay Parasnis, Executive Vice President & CTO Adobe. Scott Guthrie, Executive Vice President bei Microsoft, ergänzt: "Wir glauben, die kombinierte Power unserer Technologien wird es den Unternehmen ermöglichen, ihre Daten in völlig neuer Art und Weise zu nutzen und damit entscheidende Business Insights und Customer Intelligence freizusetzen."


Weitere Informationen:
www.adobe.de