Drucken
Kategorie: Dokument

27.02.2017   95 Prozent der mittelständischen Unternehmen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien erwarten erhebliche Geschäftsvorteile durch Digitalisierung.

Das ergibt eine neue von Ricoh Europe in Auftrag gegebene Studie. Außerdem gehen die Befragten von der Überwindung von Wachstumsbarrieren durch digitalisierte Prozesse aus. Die Unternehmen erwarten dabei mit großer Mehrheit mühsame Umstellungsprozesse und Schwierigkeiten bei der Beschaffung spezialisierter Fachkräfte, mit denen die neuen Prozesse gemanagt werden können. 94 Prozent der befragten Unternehmen investieren heute bewusst in Prozesse für die digitale Transformation und sind bereit, 11 bis 20 Prozent ihres IT-Budgets dafür zu verwenden. Ricoh-Deutschland-Chef Niculai Cantuniar: "Mittelständische Unternehmen wollen die Digitalisierung vorantreiben, um ihre Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe zu verbessern. Der digitale Fortschritt ist jedoch von Faktoren beeinflusst, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Der große Bedarf an Unterstützung von mittelständischen Unternehmen muss in Europa auf Regierungsebene anerkannt werden."

Weitere Details der Studie gibt es hier:
www.ricoh-europe.com/thoughtleadership