Drucken
Kategorie: Dokument

27.02.2017   Im Bemühen um die Unterstützung der EU-Minister bei ihren Beratungen veröffentlichte die BSA The Software Alliance neue Verschlüsselungsgrundsätze zur Analyse der entsprechenden Rechtsvorschriften und politischen Gesetzgebungsvorschläge.

"Mit diesen Grundsätzen kommen wir in der Debatte einen konkreten Schritt voran", so Victoria Espinel, President und CEO der BSA The Software Alliance. "Die optimale Ausgestaltung der Verschlüsselung ist enorm wichtig. Verschlüsselungstechnologien schützen nicht nur unsere persönlichen Daten, sondern auch wichtige Infrastrukturen wie weltweite Transport- und Finanzsysteme, Stromnetze und Wasserversorgungssysteme. Gleichzeitig müssen wir die Strafverfolgungsbehörden in die Lage versetzen, Kriminelle und Terroristen zu stoppen, damit wir in einer möglichst sicheren Welt leben können. Unsere Grundsätze dienen als Objektiv, durch das Gesetzgebungsvorschläge zur Verschlüsselung betrachtet werden können und anhand deren sichergestellt ist, dass alle Aspekte der Thematik berücksichtigt sind." Mit den Verschlüsselungsgrundsätzen sind alle Seiten aufgerufen, Gesetzgebungsvorschläge hinsichtlich deren Auswirkungen auf die Verbesserung der Datensicherheit oder die Förderung des Datenschutzes zu bewerten. Die Verschlüsselungsgrundsätze sind in einem Leitfaden zusammengefasst.

Weitere Informationen:
www.bsa.org/encryptionprinicplesDE