16.04.2018 Die Cloud-First-Strategie von DocuWare, einem der weltweit führenden Anbieter von Cloud Content Services, geht auf - allein mit DocuWare Cloud wurde ein Wachstum von knapp 140 Prozent erreicht.

Im Geschäftsjahr 2017 konnte das Unternehmen das Wachstum beschleunigen und die Profitabilität verbessern. Mit einer Steigerungsrate von 18,4 Prozent - 20 Prozent währungsbereinigt - erreichte die DocuWare Gruppe ein Ergebnis, das mit 43,99 Millionen Euro erstmals über 40 Millionen Euro lag. Der Umsatz mit Neu- und Erweiterungslizenzen nahm um 17 Prozent zu. "Wir führen dieses bahnbrechende Jahr auf unsere unermüdliche Kundenorientierung zurück, die durch die Benutzerfreundlichkeit unserer Produkte für Dokumenten-Management und Workflow sowie die hervorragende Arbeit unseres stetig wachsenden Partnerstamms unterstrichen wird", so DocuWare-Geschäftsführer Jürgen Biffar. Mit einem Umsatz von 21,11 Millionen Euro und einem Anteil von 48 Prozent ist der amerikanische Kontinent weiterhin der größte Markt. Als zweitstärkster Markt wies Deutschland einen Umsatzanteil von 32,1 Prozent aus und konnte ein Wachstum von 27,3 Prozent verzeichnen. Die französische Vertriebstochter DocuWare SARL steigerte ihren Umsatz um 55 Prozent, die UK-Tochter DocuWare Ltd um 29,5 Prozent, bewertet in britischen Pfund sogar um 38,9 Prozent. Die spanische Tochtergesellschaft DocuWare S.L. erwirtschaftete 22,1 Prozent mehr Umsatz als in 2016. Die Gebiete, die unter dem Begriff "Rest of the World" zusammengefasst werden, trugen mit einem Anteil von 9,8 Prozent zum Umsatz bei und stiegen um 15,7 Prozent. DocuWare Cloud verfügt über den vollständigen Funktionsumfang eines On-Premises-Systems und wird weltweit von Unternehmen jeglicher Größe und Branche eingesetzt.

Weitere Informationen:
www.docuware.com