Drucken
Kategorie: Dokument

th konicaminolta itkessel1911.07.2019 Rund 170 Fachbesucher zählte der diesjährige IT kessel.19 in Sindelfingen am 4. Juli 2019.

Organisiert hat ihn der IT Services Provider Konica Minolta. Aufgrund der stetig wachsenden Besucherzahlen in den letzten Jahren wechselte Konica Minolta den Veranstaltungsort und richtete den IT-Fachkongress erstmals in der Messe Sindelfingen aus.
In diesem Jahr widmete sich die Veranstaltung dem Thema „Arbeitswelt der Zukunft“. Zusammen mit 25 Technologiepartnern zeigte Konica Minolta Lösungsansätze für innovatives und sicheres Arbeiten von morgen. „Der IT kessel kombiniert die beiden Formate Messe und Kongress“, erläutert Bernd Goger, Director Business Unit IT Services, die Idee der Veranstaltung. „Wir stellen hier unseren Kunden und Interessenten das gesamte Konica Minolta IT-Portfolio vor. Das Themenspektrum reicht über neue Technologien bis hin zu konkreten Anwendungsbeispielen.“
In 30 verschiedenen Fachvorträgen erhielten die Besucher Einblicke in die Themen neue Arbeitsumgebungen und Möglichkeiten, die KI und Collaboration-Tools im direkten Einsatz bieten. Auch Business Software-Lösungen, Modern Workplace, Cloud Software & Service, Security-Lösungen, Managed Services, IoT & Industrie 4.0 sowie die Digitalisierung von Geschäftsprozessen allgemein standen auf der Agenda. Zu den Referenten zählten Vertreter der Unternehmen Cylance, tenfold Software, baramundi, Sana Commerce, netwrix, Trend Micro, Sophos, d.velop, Saba, Contechnet, Barco, Emakina, P&I, Dell EMC, Fujitsu, Thycotic, McAfee, NetApp sowie Konica Minolta. Beim Live Hacking sensibilisierte Konica Minolta seine Besucher noch mehr für das Thema Cybersecurity und zeigte auf, wie Unternehmen rechtzeitig einen Angriff erkennen können.
Im Ausstellungsbereich kamen die Besucher an den über 30 Ständen mit Experten von Konica Minolta und deren Technologiepartnern ins Gespräch. Neben den genannten Unternehmen waren dort BCT, Easy Software, vmware, Epson, Perfion und Swyx Solutions vertreten. Eines der Highlights unter den Exponaten war der Workplace Hub von Konica Minolta. Auf einer Fläche von nur einem Quadratmeter bietet diese Plattform eine komplette IT-Infrastruktur mit Server, MFP (Multifunctional Printer), WLAN und Software-Plattform, erweitert um ein umfassendes Dienstleistungsangebot. Neben dem Hub können Kunden auch die Rack-Lösung Edge wählen, die mit Ausnahme der MFP-Funktionalität den gleichen Leistungsumfang bietet. Workplace Hub und Edge können bestehende Systeme ersetzen oder diese ergänzen, um spezifische betriebliche Aufgaben zu verwalten und die gesamte IT zu managen.
Neben den Vorträgen und der Ausstellung bot der IT kessel.19 seinen Gästen viel Raum für einen intensiven Austausch. Entsprechend positiv fiel das Feedback aus: „Auf dem IT kessel habe ich Impulse für unser IT-Management erhalten sowie neue Produktlösungen von Konica Minolta kennengelernt“, erklärt Shahid Wazir, IT Director vom Schloss Elmau. Manfred Bayer-Lemerz, General Manager DACH des teilnehmenden Partners Sana Commerce ergänzt: „Der IT kessel ist eine sehr wichtige Plattform für uns, um sich über die neuesten Trends und Produktentwicklungen zu informieren und mit den Besuchern in den Austausch zu gehen.“


Weitere Informationen:
https://it-kessel.de/