Drucken
Kategorie: Dokument

13.04.2021 Die Südwestfalen-IT (SIT) hat sich im Rahmen einer Ausschreibung erneut für die Cocq Datendienst GmbH entschieden. Konkret ging es darum, einen passenden Dienstleister für die Digitalisierung der Ordnungswidrigkeiten im täglichen Posteingang sowie die Rechnungseingangsverarbeitung zu finden. Beide Aufgaben erbringt Cocq bereits seit dem vorherigen Ausschreibungszyklus, der im September 2015 live ging, für einige Mitgliedskommunen der SIT.

 „Wir freuen uns natürlich darüber, dass uns die Südwestfalen-IT erneut das Vertrauen schenkt und wir in den kommenden vier Jahren Digitalisierungsprojekte bei den angeschlossenen Kommunen vorantreiben können“, sagt Martin Echt, Betriebsleiter der Cocq Datendienst GmbH. „Für uns ist der Rahmenvertrag auch ein Beleg dafür, dass die laufenden bzw. abgeschlossenen Projekte zur Zufriedenheit verlaufen sind.“

Faktisch digitalisiert Cocq derzeit die Bußgeldbescheide des Kreises Soest, des Märkischen Kreises sowie die des Hochsauerlandkreises und übermittelt diese im Stundentakt per gesicherter FTP-Verbindung an einen Austausch-Server der SIT. Von dort übertragen die Kreisverwaltungen die Dateien in ihre eigenen Fachanwendungen. Außerdem unterstützt der Scandienstleister die SIT bei der Umsetzung elektronischer Rechnungsverarbeitung in verschiedenen Kommunen. Darüber hinaus hat Cocq vor Kurzem die Digitalisierung der Ausländerakten des Kreises Olpe übernommen.

Weitere Information: www.cocq.de